Film Klassiker kostenlos im Online Stream

Kostenlose Film Klassiker im Online Stream gibt es bei einer weiteren rein werbefinanzierten und somit kostenlosen Video Streaming Plattform. Der Name der Plattform ist Popcorntimes.

Film Klassiker sind bei Popcorntimes Programm und Philosophie. Der Service kooperiert mit Filmverleihern und Rechteinhabern um Filme zu zeigen, die sonst nicht oder wenig zugänglich sind. Der Schwerpunkt liegt auf Filme aus der Zeit von 1910 bis 2010, wobei neben zahlreichen Filmgenres auch Dokumentationen, Musicals und Kurzfilme im Repertoire zu finden sind. Ein schönes Beispiel, das gleich aufgefallen ist, ist der Stummfilm „Das Phantom der Oper“ aus dem Jahre 1925.

In der Nutzung ist der Service, der im übrigen aktuell nur in Deutschland, Österreich und die Schweiz verfügbar ist, denkbar einfach. Es ist keine Anmeldung erforderlich und auch nicht möglich, die Filme werden per Play über die Webseite gestreamt: Popcorntimes.

Screenlife – Storytelling Format

Screenlife beschreibt ein neues Storytelling Format, bei welchem ganze Filme durch Screen Recording realisiert werden. Dies, so der bekannte Filmemacher Timur Bekmambetov, entspricht dem heutigen Lifestyle. Timur Bekmambetov hat in diesem Format bereits mehrere Kinofilme realisiert (Profile, Unfriended und Searching). Dabei ist der Filmemacher eher ein Schwergewicht im Filmgeschäft in dem er schon mit Budget von 100 Millionen, so für Ben Hur, umgegangen ist. Inspiriert, wie es im Artikel Timur Bekmambetov is done with hollywood and only wants to make movies on computer screens, wurde er durch den Kurzfilm Noah (sehenswert). Weitere Kurzfilme, die nicht unerwähnt bleiben sollen, sind ebenfalls in dem Artikel genannt.

Weshalb ist in dem Kontext des Screenlife Storytelling Formates also die Person von Timur Bekmambetov hervorzuheben. Sicher wegen seiner Bekanntheit, dem Können einen Langfilm zu realisieren, bei dem keine Langeweile aufkommt (Für Searching war ich am letzten Aufführungstag zu später Stunde ins Kino gegangen, dieser besteht tatsächlich nur aus Screen Recordings.) und an dieser Stelle hier im FMarket.de Blog aber vor allem wegen seines Engagements. Denn Timur Bekmambetov hat zu dem Screenlife Storytelling Format ein eigenes Manifest formuliert und stellt unter Screenlife.com eine ganze Community inklusive Software zur eigenen Erstellung von Videos bereit. Die Seite beinhaltet sämtliche Informationen zu diesem Storytelling Format, zahlreiche Erläuterungen zu der Idee, die bereits erwähnte Software zur Erstellung von Screenlife Videos und eine Community mit Uploads mit der Software erstellter Videos.

Fazit: Screenlife ist sicherlich nicht das Ende des Films, wie wir ihn kennen. Aber wie sehr sich dieses als Storytelling Format an der Realität bewegt zeigen einige der Videos in der Community, die teilweise viel Ähnlichkeit mit Let’s-Play-Videos zeigen und auch der virtuelle Arbeitsplatz mit Videochat ist allgegenwärtig und sehr anschaulich im Film Profile dargestellt. Spannend in dem Kontext Kinofilm ist sicher auch die künftige Entwicklung des digitalen Kinos, welches uns ebenfalls ganz real heute schon Live Übertragungen bringt oder Austragungsort von eSports Event mit Screening auf der Leinwand ist.

FMarket.de Verzeichnis: Live BroadcastingInteraktiver Film

Social Network für Film Geeks

Es gibt die grossen Social Networks und es gibt kleinere, das gilt auch für Film. Denn wer kennt z.B. nicht IMDb, die Internet Movie Database mit der Vielzahl an Reviews. Rein vom Ansatz und ohne die Nutzerzahl zu kennen ist Cinegeek wohl eher als kleines, liebevoll gepflegtes Social Network für Filmfans zu beschreiben. Es ist eine Initiative ausgehend von einem kleinen Kino und einer Filmbar und Videothek in Berlin. Doch auch kleine Seiten können viel Spass machen und oftmals sind grad auf diesen die besonderen Informationen zu finden.

Bei Cinegeek gibt es Filmlisten, die durch Nutzer angelegt werden. Diese können auch die Filme in den Listen bewerten und Kommentare hierzu abgeben. Für beides gibt es einen Newsfeed, der über andere Kommentare informiert und so die Möglichkeit gibt mit anderen zu kommunizieren. Auch Freundschaften und direkte Nachrichten sind möglich.

Wer dann tatsächlich Filme gucken will und nicht den Weg in das Kino oder die Videothek der Initiatoren schafft, für den gibt es die Rubrik News. Unter News gibt es editierte Inhalte mit Hinweise auf Filme, die Online verfügbar sind. Wie es in dieser Rubrik im Post vom 27.09. heisst, konnte bis zum 2.10. kein Tip gegeben werden und am 2.10. gab es dann einen. Das gab oben Anlass zur Formulierung liebevoll gepflegt. Aber wer Spass an Film hat und sich gerne mal neben dem Mainstream bewegt, kann bei Cinegeek sicher fündig werden.

Für das Login übrigens ist die direkte Registrierung oder Twitter zu empfehlen, beim Facebook Login gab es einen Fehler. Das als Hinweis in eigener Sache zu diesem Artikel und das werde ich denen gleich mal schreiben, vielleicht funktioniert es dann auch bald wieder. Und sonst ist alles OK: Cinegeek.

FMarket.de Verzeichnis: Film Portale

Wissen um das Filme machen

Das Portal vierundzwanzig.de vermittelt Wissen um das Filme machen. Betrieben wird die Seite von der Deutschen Filmakademie und somit ist auch der Anspruch wiedergegeben. Es sind die grossen der Filmszene, die hier ihr Wissen weitergeben und Tricks verraten. Vertreten sind alle Bereiche des Filme machen, vom Casting über die Regie bis hin zur Produktion. Unter 24-Filmschule werden auch Lehrmaterialien bereit gestellt und es gibt eine umfangreiche Auflistung mit den Filmschulen in Deutschland.

Die Beiträge zu den einzelnen Themen sind als Video abrufbar. Neben der Vermittlung aktuellen Wissens und Interviews wird auch über historische Filme und Klassiker berichtet, deren Bedeutung und Herstellung unter den damaligen Produktionsbedingungen. Ein Beispiel ist Metropolis von Fritz Lang. Anbei gibt es jede Menge weitergehender Informationen, Biografien, Informationen zu dem Film an sich und Verweise auf externe Quellen. Mehr bei vierundzwanzig.de.

FMarket.de Verzeichnis: Film PortaleFilm Verzeichnisse

Kurzfilm Portal Achsensprung

Das Kurzfilm Portal achsensprung.net ist Filmliebhabern und Filmemachern gewidmet. Die Seite stellt sich als Forum für Filmschaffende dar und bietet diesen eine Plattform zum Austausch miteinander und um Filme vorzustellen.

Die Inhalte des Portales bestehen in den vorgestellten Filmen, einem Forum und einer Community sowie einem Kalender mit aktuellen News und Veranstaltungen. Weiter gibt es einen Shop, in dem DVDs erworben werden können, und ein umfassendes Verzeichnis mit weiterführenden Links zur Film Szene und drum herum: achsensprung.net.

FMarket.de Verzeichnis: Film PortaleOnline Filme

Film Portal mit Kritiken und Empfehlungen

Die englische Übersetzung von (Film-) Kritiker hat sich critic.de als Titel und Adresse für die Homepage ausgesucht und sich für die Arbeit eigene Leitsätze gesetzt.

Berichtet wird über aktuelle Filme wie auch Festivals, Filme auf DVD, im Kino und im Fernsehen. Das alles ist gut sortiert und kann über mehrere Wege erreicht werden. So gibt es neben der Suchmaschine eine Tag Cloud zu unterschiedlichen Genres, die sich hervorragend für Neuentdeckungen eignet. Angenehm überraschen kann auch der Menü Link „Filmemacher“, unter dem sich neben Berichten und Interviews auch Informationen für Filmemacher selbst bzw. rund um die dem Film gewidmete Politik befinden.

Anbei gibt es die unterschiedlichsten Empfehlungen und so auch zum Thema Internet Video und Tendenzen wie Online Storyteller oder Bücher rund um Film. Dieses und auch die eingeblendeten Informationen zu Filmen an sich zeigen ein breites Repertoire, grosses Fachwissen und lassen die Seite nie langweilig werden: critic.de.

FMarket.de Verzeichnis: Film PortaleOnline Film

Der Deutsche Film bei Alles Kino

Alles Kino ist ein Portal für den Deutschen Film. Die Seite hat sich die Aufgabe gestellt nach und nach alle deutschen Kinofilme als On Demand Video Stream zur Verfügung zu stellen und bietet auch aktuell bereits ein reichhaltiges Repertoire an Spielfilmen und Dokumentarfilmen, teilweise kostenlos und teilweise gegen Entgelt.

Die Filme werden in der Homepage dargestellt und können auch über eine Suchmaschine gefunden werden, die die Suche nach Filmtiteln, Schauspielern und Regisseuren ermöglicht. Neben den Listen zu Spiel- und Dokumentarfilmen gibt es unter Specials diverse Features wie Themenseiten oder ein Kalenderblatt.

Der Name der Initiatoren, „Schätze des deutschen Films GFT GmbH“, lässt wie obige Beschreibung auf grosse Ziele schliessen. So soll über die Seite das gesamte deutsche Filmgut zugänglich gemacht, erhalten und präsentiert werden. Dazu gehören neben den Filmen die eigenen redaktionell aufbereiteten Informationen zu den Filmen und Filmemachern als auch zu dem filmhistorischen Hintergrund. Alles Kino bietet ein rundum interessantes und hochwertiges Angebot, über welches u.a. auch über Facebook und YouTube informiert wird. Mehr in der Homepage von Alles Kino.

FMarket.de Verzeichnis: Video on DemandFilm Portale

Virtuelle Hochschule für Film und Video Macher

Die Idee ist grossartig, ununi.tv ist eine Community rund um die Erstellung und Gestaltung von Film und Video. Auch wenn der Name was anderes sagt, ist ununi.tv nicht wirklich eine Hochschule im herkömmlichen Sinn (um einen Abschluss oder ähnliches zu machen, wobei ich mich auch gerne korrigieren lasse und die Frage offen steht ob der Begriff geschützt ist) doch eine grossartige Plattform um autodidaktisch zu lernen und sich mit anderen über das Filmschaffen auszutauschen.

Grundlage für Austausch und das Lernen sind diverse Foren und Social Networking Funktionen wie auch Plattformen, wozu für die Live Events Google Hangout genutzt wird. Zur Kommunikation bei diesen Events gibt es eine vorgeschlagene Organisationsstruktur sowie unterschiedliche Formate wie Gruppendiskussion, Interview oder Vortrag. Prinzipiell ist es dabei jedem möglich ein Event zu initiieren. Weitere Informationen gibt es bei ununi.tv.

FMarket.de Verzeichnis: Film PortaleFilm Business