Der „mittellange“ Film – Forum und Filme

Mittellange Filme sind ein interessantes Format, je nach Definition bewegen sich diese etwa zwischen 30 und 60 Minuten. Eine Initiative von 2018 gibt diesen auch ein Forum und möchte dieses Format fördern, das Forum für Mittellange Filme.

Persönlich mag ich das Format sehr gerne, dieses bietet in seiner Länge mehr Möglichkeiten für filmisches Erzählen als Kurzfilme und dennoch müssen sich diese nicht in Banalitäten verlieren um die volle Länge eines Langfilmes zu erreichen. Irgendwie scheint das Format auch zeitgemäß, für ein Publikum, das trotz knapper Zeit gut unterhalten werden will. Zu sehen sind mittellange Filme eher selten, u.a. beim Achtung Berlin Filmfestival, welches in diesem Jahr wegen Corona nicht im April sondern vom 16. bis 20. September stattfindet. Dieses schreibt für den mittellangen Film seit Jahren einen eigenen Preis aus. Vielleicht hat dieses Format auch Potenzial den Kinos aus der Krise zu helfen.

Auch das Forum für Mittellange Filme kürt die besten Filme und hat kürzlich die diesjährigen Gewinner des The Big Shorts Awards bekannt gegeben. Die Verleihung der Preise findet am 16. September statt und wird auch Live im Internet übertragen.

In den Seiten des Forums gibt es zudem eine ganze Reihe weiterer Informationen zu dem Format, u.a. einen historischen Rückblick mit Klassikern. Und klar, die Geschichte reicht zurück bis in und gerade in die Stummfilmzeit, als sich Formate noch nicht so klar heraus gebildet hatten und das Material zur Erstellung von Filmen noch ein kostbares Gut war.

Für alle Filmfreunde gibt es bei dem Forum auch eine Seite mit Filmen im Netz mit einer Liste kostenlos abrufbarer mittellanger Filme. Neben einem Film von Luis Bunuel aus dem Jahre 1930, in dem auch der Künstler Max Ernst mitspielt, sind die gelisteten Filme alle in den 2000er Jahren entstanden und also aktuelle Werke. Jeweils einmal pro Woche wird zudem ein neuer Film in der Facebook Seite vorgestellt: Filmliste des Forum für Mittellange Filme und die Facebook Seite.

Filme on Demand für Cineasten

Kino on Demand ist der Name eines Streaming Services, der explizit Kinofilme zeigt. Und es gibt noch etwas besonderes an dem Service, dieser unterstützt lokale Kinos. Denn wer fünf Filme gesehen hat, bekommt einen Kinogutschein.

Und was hat Kino on Demand zu bieten? Viel, es gibt nicht nur einfach echte Kinofilme sondern diese mitunter auch in Originalfassung mit Originalton. Zu den Genres bzw. wie es hier heißt den Filmkollektionen gehören neben den Originalfassungen auch Filme der Hofer Filmtage und Deutschlandpremieren. Derzeit sind rund 300 Filme online. Wie im echten Kino gibt es auch ein Programm, welches per Newsletter zu abonnieren ist.

Preislich ist der Service nicht teuer, eher billiger als andere on Demand Services. Filme gibt es für 4,99 € für 48 Stunden oder für 3,99 € reduziert. Premieren, die zeitlich noch in realen Kinos laufen, sind für 10 € und ebenfalls für 48 Stunden abrufbar. Weitere Informationen bei Kino on Demand.

Programm der Film und Serien Streaming Anbieter

Streampicker ist ein neues Programm Guide für Filme und Serien bei den bekannten Streaming Anbietern. Beinhaltet sind die Angebote von Amazone Prime, Apple TV+, Disney+, iTunes Store, Magenta TV, Maxdome, Netflix, Sky Ticket und TV Now, welche alle zusammen, einzeln oder in Kombination durchsucht werden können. Weitere Suchoptionen sind Film oder Serie und Genre, Preis (Abo oder Miete), Altersbeschränkung und Kategorien.

Das ist alles komfortabel, wobei die Funktion Kategorie besonders interessant ist. Denn hier gibt es die Optionen nach exklusiven Inhalten und Originals zu suchen, nach der letzten Chance bevor Inhalte heraus genommen werden sowie nach Highlights und Beliebtheit. Kenner haben sicher ein Augenmerk auf Beliebtheit, denn gemeinhin werden von den Streaming Anbietern außer im internen Bereich eher keine oder wenig Daten über die Abrufzahlen bereit gestellt.

Neben den obigen Funktionen für die Suche und im Menü gibt es noch weitere Unterteilungen in der Seite, die auch Trends auflisten sowie Neues oder Originals. Abgerundet wird das Ganze mit Streaming News: Streampicker.

Kurzfilm Portal zeigt ausgewählte Filme

The best Microfilms nennt sich dieses Kurzfilm Portal und versteht darunter Kurzfilme mit einer Länge bis zu fünf Minuten. Zu finden sind einige hundert Filme und dabei eine spezielle Rubrik Animation. Die in der Seite gezeigten Filme sind alle redaktionell ausgewählt. Filmemacher, die ihren Film in der Seite präsentieren möchte, finden unter About Informationen für den Kontakt.

Weiter veranstaltet die Seite auch zwei kleine Wettbewerbe. Der eine Wettbewerb ist der Microfilm of the Month, welcher auf Facebook stattfindet. In der Facebook Seite kann über die aktuellen Filme abgestimmt werden, die dann entsprechend in der Homepage gelistet werden. Der zweite Wettbewerb ist sehr eigen: Zu der sogenannten Challenge wird von der Seite ein Plott bereit gestellt, der für alle Teilnehmer gleich ist. Von Interesse sind dann die unterschiedlichen Bearbeitungen.

FMarket.de Verzeichnis: Online Film

Kurzfilme bei grosser Auswahl kostenlos

Wer Kurzfilme liebt und gerne kostenlos Online guckt wird shortfil.ms lieben. Bei einer nicht zuviel versprochenen breiten Auswahl bietet dieses Filmportal einiges an Filmen. Die Idee hinter shortfil.ms war die Beobachtung, dass Kurzfilme nicht einfach zu finden sind. So ist das Portal enstanden und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die besten Kurzfilme zu zeigen.

Und die Macher, die übrigens aus Köln kommen, haben gute Arbeit geleistet, nicht nur bei der Auswahl sondern auch mit der gut navigierbaren Seite. Diese kann über die Auswahl von Genre, Sprache und nach Ländern sowie nach Autor, Darsteller und Filmemacher durchsucht werden. Viel Spass also mit shortfil.ms

FMarket.de Verzeichnis: Online Filme

Kurzfilm Portal mit Wettbewerben

Daazo ist ein Kurzfilm Portal zum Filme sehen und mitmachen. Seit sage und schreibe 2006 ist dieses am Start und führt auch Wettbewerbe durch.

Die in der Seite gezeigten Filme sind nach Kategorien sortiert, können zudem auch nach Gruppen, Channels, Tags, Profilen oder Ländern durchsucht werden. Auch Features gibt es. Zudem gibt es eigene Publikationen, die z.B. anlässlich der Berlinale oder anderer grosser Film Festivals aufgelegt werden.

Wer mitmachen will kann seine Filme in das Portal hochladen und darüber ein interessiertes Publikum erreichen oder auch an Wettbewerben teilnehmen. Weitere Informationen gibt es in der Homepage von Daazo.

FMarket.de Verzeichnis: Online Film

Kostenlose Filme

Kostenlos Filme gucken, das geht und geht auch oft. Müssig hinzuzufügen, dass dies auch legal geht. Viewster bietet genau dies wie auch das hierzulande bekanntere Netzkino oder andere Services mit kostenlosen Filmen.

Bei Viewster gibt es sowohl Spielfilme als auch TV Serien zu sehen, daneben ist das Angebot mit Trailern und Star News angereichert. Zum ansehen ist übrigens nichtmals eine Registrierung erforderlich. Die Anmeldung kann aber vorteilhaft sein und ermöglicht zum Beispiel den gemeinsamen Filmgenuss mit Freunden. Auch ansonsten zeigt sich die Plattform recht rege und veranstaltet das Viewster Online Film Fest, bei dem aktuell noch abgestimmt werden kann. Mehr bei Viewster.

FMarket.de Verzeichnis: Online FilmVideo on Demand

Online TV mit Independent Kurzfilmen

Ein neuer Online TV Service mit Kurzfilmen von Independent Filmemachern ist gestartet, der Name ist reex.tv. Wie lange dieser schon online ist, ist nicht ganz klar, der Hinweis auf ein am heutigen Tage stattfindendes Programm kommt aus dem Social Web und es ist auch nicht klar ob es bereits ein allabendliches Programm gibt. Denn reex.tv ist aktuell noch in der Beta Phase und sucht auf der Crowd Funding Plattform Startnext nach Sponsoren.

Das Konzept ist interessant, reex.tv möchte Independent Filmemachern eine Plattform bieten und hochwertige Filme vorstellen und damit die Chancen erhöhen das diese Filme auch gesehen und gegenüber dem „Dschungel der Videoplattformen“ auch gefunden werden. Auch das ist für sich interessant, technisch, denn der Service arbeitet offensichtlich mit einem eigenen Player und steht damit neben den Video Sharing Plattformen. Damit steht reex.tv zum einen einer grossen Konkurrenz gegenüber, könnte sich aber im Rahmen der andauernden Entwicklung rund um das Smart TV womöglich als eigenständiger Channel etablieren. Das eine wie das andere hätte aber On Demand Charakter, wohingegen reex.tv sein Programm zu festen Zeiten und zwar von 18 bis 24 Uhr ankündigt. Das Programm übrigens ist im Player über das Icon mit den drei Punkten und Strichen einzusehen, weitere Informationen zu dem Service gibt es unter Media in der Homepage von reex.tv.

FMarket.de Verzeichnis: Online FilmOnline TV