Filmarchiv und Verleih für DDR Filme

Die Filmindustrie der DDR kannte nur ein Verleih mit dem Namen Progress. Ursache war die staatlich gelenkte Volkswirtschaft. Nach dem Krieg wurde dieses in Kooperation als deutsch-sowjetisches Unternehmen gegründet, wie in der Webseite nachzulesen ist. Dieses Gemeinschaftsunternehmen veröffentlichte pro Woche rund vier Filme und brachte im gesamten Wirkungszeitraum rund 12000 Filme in die rund 830 Kinos der ehemaligen DDR.

Heute hat Progress im Auftrag der DEFA Stiftung die Aufgabe diese Filme zu vermarkten und zu verleihen. Eine kleine Anekdote dazu: dies macht aus Progress den einzigen Verleih für Filme aus einem nicht existierenden Land. Mit Hilfe von EU Mitteln ist ein umfassendes Archiv entstanden. Dieses umfasst unterschiedlichste in der damaligen Zeit produzierte Filme, sowohl Dokumentar- als auch Spielfilme unterschiedlichster Genres. Allen Filmwerken gemeinsam ist der Blick aus der sozialistischen Perspektive auf das Leben innerhalb der DDR als auch in Wechselwirkung mit der Umwelt. Hierzu, mit einem Abschnitt um den Ostdeutschen Film, gibt auch einen umfassenden Wikipedia Artikel zur Geschichte des Deutschen Films.

Neben einzigartigem Material rund um die Beziehungen des Landes mit Dokumentationen zu den sogenannten Bruderländern und deren Staatschefs gibt es zahlreiche Filme mit heute auch allgemein be- und anerkannten großen Schauspielern und Regisseuren.

Um die Filme in voller Länge ansehen zu können ist eine Regristrierung erforderlich, Anfragen zum Verleih können ebenfalls in der Seite durchgeführt werden. Weitere Informationen in der Webseite von Progress.

FMarket.de Verzeichnis: Filmdatenbanken

Social Network für Film Geeks

Es gibt die grossen Social Networks und es gibt kleinere, das gilt auch für Film. Denn wer kennt z.B. nicht IMDb, die Internet Movie Database mit der Vielzahl an Reviews. Rein vom Ansatz und ohne die Nutzerzahl zu kennen ist Cinegeek wohl eher als kleines, liebevoll gepflegtes Social Network für Filmfans zu beschreiben. Es ist eine Initiative ausgehend von einem kleinen Kino und einer Filmbar und Videothek in Berlin. Doch auch kleine Seiten können viel Spass machen und oftmals sind grad auf diesen die besonderen Informationen zu finden.

Bei Cinegeek gibt es Filmlisten, die durch Nutzer angelegt werden. Diese können auch die Filme in den Listen bewerten und Kommentare hierzu abgeben. Für beides gibt es einen Newsfeed, der über andere Kommentare informiert und so die Möglichkeit gibt mit anderen zu kommunizieren. Auch Freundschaften und direkte Nachrichten sind möglich.

Wer dann tatsächlich Filme gucken will und nicht den Weg in das Kino oder die Videothek der Initiatoren schafft, für den gibt es die Rubrik News. Unter News gibt es editierte Inhalte mit Hinweise auf Filme, die Online verfügbar sind. Wie es in dieser Rubrik im Post vom 27.09. heisst, konnte bis zum 2.10. kein Tip gegeben werden und am 2.10. gab es dann einen. Das gab oben Anlass zur Formulierung liebevoll gepflegt. Aber wer Spass an Film hat und sich gerne mal neben dem Mainstream bewegt, kann bei Cinegeek sicher fündig werden.

Für das Login übrigens ist die direkte Registrierung oder Twitter zu empfehlen, beim Facebook Login gab es einen Fehler. Das als Hinweis in eigener Sache zu diesem Artikel und das werde ich denen gleich mal schreiben, vielleicht funktioniert es dann auch bald wieder. Und sonst ist alles OK: Cinegeek.

FMarket.de Verzeichnis: Film InformationFilmkritikFilmdatenbanken

Wissen um das Filme machen

Das Portal vierundzwanzig.de vermittelt Wissen um das Filme machen. Betrieben wird die Seite von der Deutschen Filmakademie und somit ist auch der Anspruch wiedergegeben. Es sind die grossen der Filmszene, die hier ihr Wissen weitergeben und Tricks verraten. Vertreten sind alle Bereiche des Filme machen, vom Casting über die Regie bis hin zur Produktion. Unter 24-Filmschule werden auch Lehrmaterialien bereit gestellt und es gibt eine umfangreiche Auflistung mit den Filmschulen in Deutschland.

Die Beiträge zu den einzelnen Themen sind als Video abrufbar. Neben der Vermittlung aktuellen Wissens und Interviews wird auch über historische Filme und Klassiker berichtet, deren Bedeutung und Herstellung unter den damaligen Produktionsbedingungen. Ein Beispiel ist Metropolis von Fritz Lang. Anbei gibt es jede Menge weitergehender Informationen, Biografien, Informationen zu dem Film an sich und Verweise auf externe Quellen. Mehr bei vierundzwanzig.de.

FMarket.de Verzeichnis: Film Portale, InformationFilm Markt, Networking

Film Portal mit Kritiken und Empfehlungen

Die englische Übersetzung von (Film-) Kritiker hat sich critic.de als Titel und Adresse für die Homepage ausgesucht und sich für die Arbeit eigene Leitsätze gesetzt.

Berichtet wird über aktuelle Filme wie auch Festivals, Filme auf DVD, im Kino und im Fernsehen. Das alles ist gut sortiert und kann über mehrere Wege erreicht werden. So gibt es neben der Suchmaschine eine Tag Cloud zu unterschiedlichen Genres, die sich hervorragend für Neuentdeckungen eignet. Angenehm überraschen kann auch der Menü Link „Filmemacher“, unter dem sich neben Berichten und Interviews auch Informationen für Filmemacher selbst bzw. rund um die dem Film gewidmete Politik befinden.

Anbei gibt es die unterschiedlichsten Empfehlungen und so auch zum Thema Internet Video und Tendenzen wie Online Storyteller oder Bücher rund um Film. Dieses und auch die eingeblendeten Informationen zu Filmen an sich zeigen ein breites Repertoire, grosses Fachwissen und lassen die Seite nie langweilig werden: critic.de.

FMarket.de Verzeichnis: Film KritikenFilm Information

Der Deutsche Film bei Alles Kino

Alles Kino ist ein Portal für den Deutschen Film. Die Seite hat sich die Aufgabe gestellt nach und nach alle deutschen Kinofilme als On Demand Video Stream zur Verfügung zu stellen und bietet auch aktuell bereits ein reichhaltiges Repertoire an Spielfilmen und Dokumentarfilmen, teilweise kostenlos und teilweise gegen Entgelt.

Die Filme werden in der Homepage dargestellt und können auch über eine Suchmaschine gefunden werden, die die Suche nach Filmtiteln, Schauspielern und Regisseuren ermöglicht. Neben den Listen zu Spiel- und Dokumentarfilmen gibt es unter Specials diverse Features wie Themenseiten oder ein Kalenderblatt.

Der Name der Initiatoren, „Schätze des deutschen Films GFT GmbH“, lässt wie obige Beschreibung auf grosse Ziele schliessen. So soll über die Seite das gesamte deutsche Filmgut zugänglich gemacht, erhalten und präsentiert werden. Dazu gehören neben den Filmen die eigenen redaktionell aufbereiteten Informationen zu den Filmen und Filmemachern als auch zu dem filmhistorischen Hintergrund. Alles Kino bietet ein rundum interessantes und hochwertiges Angebot, über welches u.a. auch über Facebook und YouTube informiert wird. Mehr in der Homepage von Alles Kino.

FMarket.de Verzeichnis: Video on DemandFilm Portale

Online Film mit internationalen Untertiteln

Das Online Film und Video Portal Viki wurde vor rund anderthalb Jahren an dieser Stelle als Film Portal mit Übersetzer Community vorgestellt. Schon an sich eine tolle Sache, um Filme zu sehen und auch für alle mit Spass an Sprachen, hat sich die Seite weiterentwickelt und präsentiert sich als Film Seite und Community mit vielen aktiven Nutzern und einem breiten nach Genres sortierten Angebot, Grund also abermals darauf hinzuweisen und vielleicht auch nochmal kurz auf das wesentliche hinzuweisen: Viki ist ein Online Film und Video Portal, bei dem die Mitglieder der Community zugleich Filme mit internationalen Untertiteln und Übersetzungen versehen oder versehen können.

Als erstes fällt ein aktuelles Design auf mit ebenso aktuellen Funktionen wie Facebook Connect um schnell Mitglied der Community zu werden oder den Service zu nutzen. Ein Lifestream zeigt die Aktivitäten der Nutzer und Statistiken geben einen Einblick in das Geschehen und die beliebtesten Videos. Auch die Basisfunktion der vielen internationalen Untertitel ist nunmehr direkt über die Homepage ersichtlich und nicht mehr tiefer im Verzeichnis situiiert, wo diese erst bei Auswahl von Filmen in Erscheinung trat. Über eine Auswahl an Sprachen kann die bevorzugte Sprache, wie übrigens auch eine zweite oder dritte Sprache, für Untertitel der Filme festgelegt werden, was dann die Auswahl oder Suche nach Filmen und Videos entsprechend vereinfacht. Neben den einzelnen Filmen oder Videos wird dann zudem die Anzahl der unterschiedlichen Übersetzungen angezeigt. Mehr und viel Spass bei und mit Viki.

FMarket.de Verzeichnis: Online Film

Online Film und Video in der Arabischen Welt

Ist Arabien geheimnisvoll und voller Wunder, was aktuell eine ganz andere Bedeutung haben kann, so ist auch der Film besonders. Dieser hat eine lange Tradition, die bis in die Anfänge der Filmgeschichte überhaupt zurückreicht und die heute mit arabischen Online Video Seiten fortgesetzt wird. Nachstehend eine kleine Übersicht und zum Hintergrund der Entwicklung von Online Video in der arabischen Welt der Artikel Arabia.tv: Watch the latest Arabic TV shows for free online.

Die plötzliche Reichweite, die über Internet aber auch Medien wie Satelliten TV möglich wird, bereitet in den arabischen Ländern aber auch international Schwierigkeiten und so an erster Stelle ein Blick auf die Seite Shahid.net. Diese ist zwar nicht in englischer Sprache verfügbar, stellt aber arabische Kurzfilme des Tropfest Kurzfilm Festivals vor und diese kommen oft ohne Sprache aus: Tropfest @ Shahid.net.

Die Seiten Istikana und Shofha gibt es jeweils auch in einer englischen Sprach Version. Wie die Seite Arabia.tv zeigen diese TV Serien und bieten Video on Demand Inhalte.

FMarket.de Verzeichnis: Asien VideosBollywood Filme

Online Datenbank zum Europäischen Film

Das European Film Gateway, kurz EFG, hat Informationen und Materialien zum Film in Europa erfasst. Die Seite versteht sich als Meta Datenbank und beinhaltet diverse Quellen wie z.B. Bestände des Deutschen Filminstitut. Zu finden sind 400000 Digitale Videos, Fotos, Film Poster und Text Materialien von Instituten aus ganz Europa, wie es in einem Artikel von ReadWriteWeb heisst. Auch darunter sind Materialien, die das erste Mal online gestellt wurden und dies zurück bis in die Zeit der Laterna Magica. Das EFG ist Teil von Europeana, einem von der EU unterstützten Projekt zur Erfassung des europäischen Kulturgutes. Weitere Informationen in der Homepage des European Film Gateway.

FMarket.de Verzeichnis: Film Portale