Screenlife – Storytelling Format

Screenlife beschreibt ein neues Storytelling Format, bei welchem ganze Filme durch Screen Recording realisiert werden. Dies, so der bekannte Filmemacher Timur Bekmambetov, entspricht dem heutigen Lifestyle. Timur Bekmambetov hat in diesem Format bereits mehrere Kinofilme realisiert (Profile, Unfriended und Searching). Dabei ist der Filmemacher eher ein Schwergewicht im Filmgeschäft in dem er schon mit Budget von 100 Millionen, so für Ben Hur, umgegangen ist. Inspiriert, wie es im Artikel Timur Bekmambetov is done with hollywood and only wants to make movies on computer screens, wurde er durch den Kurzfilm Noah (sehenswert). Weitere Kurzfilme, die nicht unerwähnt bleiben sollen, sind ebenfalls in dem Artikel genannt.

Weshalb ist in dem Kontext des Screenlife Storytelling Formates also die Person von Timur Bekmambetov hervorzuheben. Sicher wegen seiner Bekanntheit, dem Können einen Langfilm zu realisieren, bei dem keine Langeweile aufkommt (Für Searching war ich am letzten Aufführungstag zu später Stunde ins Kino gegangen, dieser besteht tatsächlich nur aus Screen Recordings.) und an dieser Stelle hier im FMarket.de Blog aber vor allem wegen seines Engagements. Denn Timur Bekmambetov hat zu dem Screenlife Storytelling Format ein eigenes Manifest formuliert und stellt unter Screenlife.com eine ganze Community inklusive Software zur eigenen Erstellung von Videos bereit. Die Seite beinhaltet sämtliche Informationen zu diesem Storytelling Format, zahlreiche Erläuterungen zu der Idee, die bereits erwähnte Software zur Erstellung von Screenlife Videos und eine Community mit Uploads mit der Software erstellter Videos.

Fazit: Screenlife ist sicherlich nicht das Ende des Films, wie wir ihn kennen. Aber wie sehr sich dieses als Storytelling Format an der Realität bewegt zeigen einige der Videos in der Community, die teilweise viel Ähnlichkeit mit Let’s-Play-Videos zeigen und auch der virtuelle Arbeitsplatz mit Videochat ist allgegenwärtig und sehr anschaulich im Film Profile dargestellt. Spannend in dem Kontext Kinofilm ist sicher auch die künftige Entwicklung des digitalen Kinos, welches uns ebenfalls ganz real heute schon Live Übertragungen bringt oder Austragungsort von eSports Event mit Screening auf der Leinwand ist.

FMarket.de Verzeichnis: Live BroadcastingInteraktiver Film

Amazon veranstaltet Open Air Kino

Welches ist der meistgenutzte Video on Demand Service in Deutschland? Das ist Amazon Prime Instant Video. Der Service hat laut einer Studie von Goldmedia einen Marktanteil von 33% und liegt damit vor iTunes und Maxdome mit je 11,3% sowie Google Play (11%) und Netflix (8%). Das spricht für eine gute Aufstellung mit einer idealen Ergänzung der sonstigen Amazon Dienstleistungen.

In diesem Sommer wird Amazon nun kostenlose Kinoveranstaltungen machen, das Amazon Prime Kino Open Air in München, Essen und Potsdam (Termine über den Link).

Hier noch ein paar Fakten aus zitierter Studie: Es nutzen rund 35% der Onliner Video on Demand Dienste. Bemerkenswerterweise sind die genutzten Inhalte dabei breit gestreut. So wurde der beliebteste Film („Hobbit-Trilogie“) nur von 3% der Nutzer gesehen. Es werden also nicht bevorzugt bekannte Filme gesehen sondern es wird sehr individuell ausgewählt. Die beliebteste Serie „The Big Bang Theory“ erreicht immerhin 7,4%, die nachfolgenden 6,9% und 4,8%. Danach zeigt sich eine ähnlich diffuse Verteilung.

FMarket.de Verzeichnis: Video on DemandFilm Markt

Allerlei YouTube Anwendungen und Services

Es erstaunt etwas, doch was bei Facebook und Twitter selbstverständlich ist findet rund um YouTube nicht oder nur in geringen Umfang statt, die Entwicklung von Anwendungen und Services rund um die weltweit grösste Video Sharing Plattform, die längst auch schon mehr zu bieten und kürzlich die Reichweite von sage und schreibe einer Milliarde Menschen im Monat erreicht hat. Nachstehend einige vor allem auch für Video Macher interessante Services.

Wer YouTube Videos erstellen und damit Erfolg haben möchte, braucht meist irgendwie Unterstützung. Diese bieten Fullscreen und Maker, beides sind eine Art von Full Service Angeboten. Die Leistungen beginnen bei der Orientierung zur Erstellung von Inhalten, gehen über Marketing und Verbreitung und bieten schliesslich auch Unterstützung bei der Vermarktung und Akquise von Werbekunden zwecks Finanzierung. Ganz neu in diesem Zusammenhang ist TubeStart, eine Crowd Funding Plattform speziell für YouTube Projekte.

Ebenfalls neu gestartet ist youtubecaptions.com, eine Service zur automatisierten Erstellung von Untertiteln. Der Service funktioniert über Login Daten von YouTube und Auswahl der zu untertitelnden Videos. Aktuell funktioniert dies jedoch nur mit englischer Sprache.

Für das harte Geschäft gibt es zwei neue Statistik Services, vidIQ Vision des Video Marketing Spezialisten vidIQ und tubular. Der Service von tubular stellt die Statistiken in Echtzeit bereit, was also eine fundierte Grundlage für das Tagesgeschäft und die Korrektur von Platzierungen gegenüber der Konkurrenz ist.

Schliesslich noch ein Kino Festival, das zeigen will das YouTube und Internet Video auch ein Format für den Kinosaal und Publikum sind. Der Name des Festivals lautet Buffer Festival, das von einem YouTube Video Filmer im Toronto organisiert wird. Das Interesse sollte vorhanden sein und sicher sind YouTube Videos auch ein gutes Thema für ein Rahmenprogramm.

FMarket.de Verzeichnis: Video SharingVideo BearbeitungFilm Markt, NetworkingFilm, Video Marketing

Johnny Depp in Lone Ranger (Trailer)

(Inhalt „sponsored by Walt Disney“) Johnny Depp hat wieder eine eindrucksvolle Maske bekommen, für den neuen Film Lone Ranger. Dieser wird ab dem 08.08. im Kino zu sehen sein. Hier der Trailer zum Film vor eindrucksvoller Kulisse und mit für Johnny Depp typischem Humor.


FMarket.de Verzeichnis: Video on Demand