Online Media Converter für Audio und Video Dateien

Der webbasierte Media Converter mediaconverter.org ist eine empfehlenswerte und auch selbst genutzte Online Anwendung zur Umwandlung von Audio und Video Dateien in unterschiedliche Formate. Die Anwendung, die bereits seit einiger Zeit am Markt ist, zuvor im übrigen als Software, bringt gute Ergebnisse und ist in mehreren Sprachen, darunter auch deutsch, verfügbar.

Der Converter bietet mehrere Optionen zur Umwandlung, mittels Upload, über Link oder YouTube, wobei letzteres selbstredend grad für Video sehr praktisch ist. Der Service steht in zwei Versionen zur Verfügung, einer kostenlosen und einer bezahlten mit einer geringen monatlichen Gebühr, die sich vor allem in der Option der Grösse der Dateien beim Upload, 100 MB gegenüber 1GB, unterscheiden. Mehr bei mediaconverter.org.

FMarket.de Verzeichnis: Video BearbeitungVideo Software

Internet Video und Online Film Inspirationen für 2011

Die Online Film und Video Branche kann ganz sicher mit Zuversicht in das neue Jahr blicken, der Markt boomt nicht nur dem Gefühle nach sondern auch durch Studien belegt. So wächst u.a. das Segment Online Film, wie die OECD in ihrem Ausblick für die IT Branche berichtet, und ist sogar das am stärksten wachsende Segment unter den digitalen Inhalten, was sich aber aktuell in den neuen Rahmenbedingungen wie hohen Bandbreiten und hinsichtlich des noch jungen Marktes im Start aus niedrigem Niveau begründet. Starkes Wachstum meldet auch YouTube für die mobile Version YouTube Mobile. Hier wurde jüngst sogar festgestellt, dass ein Grossteil der mobilen Nutzer den mobilen Weg des Zugriffes auf YouTube Videos bevorzugt.

Doch Internet Video und Online Film wird nicht nur florieren sondern wird auch weitere technologische Innovationen bringen. Leicht lässt sich hier an Mobile Video anknüpfen, wo Google mit dem neuen Service App Inventor eine Plattform vorgestellt hat, die jedem ermöglicht Mobile Apps für Mobiltelefone mit dem Android System zu erstellen. App Inventor funktioniert nach dem Baukasten Prinzip, wobei in die erstellten Apps auch problemlos Video integriert werden kann.

Auch ein Wachstumsmarkt ist die Erstellung von Medien durch Nutzer in Auftrag von Unternehmen, was pauschal als Fan Video und fachlich als User generated Advertising zu umschreiben ist und an dieser Stelle bereits bei der Erstellung von Werbung für das US Event Super Bowl erwähnt wurde. Der Markt schliesst niemanden aus und je nach Plattform kann jeder an derartigen Ausschreibungen teilnehmen, nur Amateure oder auch nur professionelle Video Produzenten. Eine erst jüngst gestartete Plattform hierzu ist Tongal und zu der Plattform Poptent gibt dieser Fachartikel einen Einblick in das Geschehen. Weitere Services hierzu sind bei FOLDEN.DE unter Crowd Sourcing und Social Media Werbung zu finden.

Zuletzt schliesslich ein Blick in die Zukunft, in die ganz sicher auch die so gern favorisierten Themen Interaktiver Film und Video z.B. beim Shopping, die Personal Broadcasting Services mit Live Streaming und bei den durch Nutzer erstellten Inhalte der Video Journalismus als Teil des Bürgerjournalismus gehören. Noch nicht ganz reif aber als Video schon einmal anzusehen sind die Funktionen der noch in der geschlossenen Alpha Phase befindlichen Suchmaschine Qwiki. Diese sucht auf der Grundlage einer herkömmliche Abfrage der Suchmaschine nach relevanten Dokumenten und arrangiert diese in einem Video. Nachstehend eine Selbstdarstellung des Service.

Qwiki at TechCrunch Disrupt from Qwiki on Vimeo.

Verzeichnis: Internet VideoMobile VideoTechnologie NewsFilm Markt

Video Kollaboration auf Facebook

Online Video Kollaboration umschreibt die gemeinsame Bearbeitung von Video über das Internet, wozu es eine Reihe von Anwendungen zur Videobearbeitung für die einfache wie auch professionelle Nutzung gibt. ClipTogether ist eine derartige Anwendung zur gemeinsamen Bearbeitung und Erstellung von Videos direkt auf Facebook.

Mit ClipTogether können auf der Facebook Plattform Freunde zur gemeinsamen Erstellung eines Video eingeladen werden. Die gesamte Gruppe bildet das Production Team und kann Videos oder auch andere Dateien wie Fotos hochladen und dann gemeinsam das Video bearbeiten. Wie TheNextWeb schreibt, ist die Anwendung vor allem für die Erstellung von einfachen Videos wie z.B. der Dokumentation von Geburtstagen geeignet. Jedoch sind bereits jetzt auch gegenüber der kostenlosen Basisversion weitergehende Funktionen gegen Bezahlung verfügbar. Aktuell beschränkt sich die Verwendung der mit der Anwendung erstellten Videos auf Facebook, was demnächst jedoch ebenfalls erweitert werden soll und dann auch den Upload auf andere Video Seiten ermöglichen wird. Weitere Informationen in im Artikel ClipTogether: Bringing Social Video Production to Facebook [Interview] und in der ClipTogether Homepage.

Ähnliche Dienste unter Videobearbeitung und Video Software.

Professionelle Video Screening Software

Der Service Screenlight stellt eine webbasierte Screening Software bereit, die zur Abwicklung von Projekten und Previews geeignet ist. Der Service umfasst ein Workflow Organizer zur Abwicklung von Projekten, einen Video Show Room und Funktionen zur Kommunikation wie Feedback. An Formaten ist der Service für kurze wie auch lange Filme geeignet, wobei dies über die einzelnen Pakete mit unterschiedlichen Speicher Volumen limitiert ist. Zum ausprobieren wird eine kostenlose Testphase angeboten. Weitere Informationen in der Website Tour und Screenlight Homepage.

Ähnliche Dienste unter Video Bearbeitung und Video Show Rooms

Informationen zu Google TV

Google TV wird in diesem Herbst auf den Markt kommen, wie auch bereits in dem IFA Rückblick erwähnt. Der Oberbegriff hierfür ist Hybrid TV, die Möglichkeit Internet Inhalte am TV Gerät abzurufen und Google TV eine Software, die auf derartigen Geräten installiert ist und damit den Zugriff auf Internet Inhalte ermöglicht (s.a. Die Zukunft von Fernsehen und Internet heisst Hybrid TV. Bei dem Wunsch von sage und schreibe rund 46 % der Deutschen auch Internet Inhalte am TV Gerät abrufen zu können und einer erwarteten Verbreitung von 20 % bereits zum Ende 2010 ist diese Tatsache nicht zu vernachlässigen. Dabei sind insbesondere die unterschiedlichen Bedingungen an den Ausgabegeräten wie Grösse des Bildschirm und Auflösung wie auch Bedienung mittels Fernbedienung bedeutend.

Konkret für Google TV wurden von Google nun aktuell diverse weitere Informationen Online gestellt. Dies ist mit Introducing Google TV einmal eine Seite zur allgemeinen Information (aktuell nur in englisch, da Google TV am US Markt starten wird) und mit der Seite Optimizing websites for Google TV Informationen für Entwickler.

Aufgrund oben beschriebener Bedingungen empfiehlt sich generell eine separate Gestaltung von Webseiten zum Abruf an TV Geräten ähnlich wie es für den mobilen Abruf üblich ist. Dabei ist dies eher ein Thema im Web Design als konkret für Film und Video Schaffende. Doch wer seine Filme oder Videos auf eigenen Seiten zum Abruf bereit hält, der sollte sich mit der Thematik beschäftigen. Ob dabei nun der Google Leitfaden auch für andere existierende Hybrid TV Anbieter gilt, kann im Moment nicht beantwortet werden. Doch gibt es allgemeine TV Standards und es ist seitens Google eine entsprechende Berücksichtigung dieser Standards zu erwarten.

Ähnliche Dienste unter Film Markt und Film Marketing

Online Show Rooms und Online Shows

zorap ist eine weitere Anwendung zur Einrichtung von Show Rooms und Synchron Video. Wie die bereits vorgestellte Media Sharing Anwendung qlipso ist auch zorap als Software realisiert und ermöglicht neben dem synchronen Video Sharing auch das Sharing anderer Inhalte wie z.B. Online Musik oder Photos. Bei zorap können bis zu 50 Leute in einem Raum chatten, womit die Anwendung schon die Einrichtung kleiner Shows ermöglicht, die in der Homepage auch in einem Verzeichnis aufgeführt sind.

Letzteres, die Einrichtung von Shows, ist überhaupt eine interessante Sache, die sich mit dem Problem der Übersichtlichkeit konfrontiert sieht. Um einer grösseren Anzahl von Zuschauern die Teilnahme und dabei zugleich die Kommunikation in einem Show Room zu ermöglichen wäre die Differenzierung über mehrere Chat Räume denkbar, die sich z.B. in Fans der einzelnen Darsteller oder auch nach professionellen Themen wie Regie unterteilen liessen. So zeigen sich also auch bei den Show Room Anwendungen, wie beim gerade vorgestellten Service Live Matrix, einen Guide für Online Inhalte, noch viele Perspektiven um das Internet Publikum zu bedienen. Mehr zur Show Room Anwendung zorap in der Homepage und in nachstehender Video Einführung.

Ähnliche Dienste unter Video Show Rooms

Video Social Networking und Video Commerce Solutions

Ein ganzes Bundle interessanter Video Anwendungen wird von dem Video Solution Provider Invideous angeboten. Eine Anwendung die alle interessieren kann ist das Social Networking und Video Show Room Plugin. Über dieses Browser Plugin, das laut Webseite mit den meisten Flash Playern funktioniert, wird mit einem von Invideous betriebenen Social Network verbunden. Dieses Social Network zeigt alle Nutzer an, die dieses Video gerade betrachten, ermöglicht die Kommunikation unter diesen Nutzern und auch das simultane Ansehen von Videos wie beim gerade vorgestellten Indie Film Portal realeyz. Die Kommunikation kann beim Invideous Plugin über ein integriertes Instant Messaging System oder über die integrierten Social Networks Facebook und Twitter erfolgen. Auch können konkret Freunde eingeladen werden um ein Video gemeinsam anzusehen.

Neben den Video Social Networking Funktionen bietet Invideous eine Reihe von Video Commerce Anwendungen, die wie die Social Networking Funktionen sowohl für die private Nutzung als auch als Video Commerce Solutions für Unternehmen angeboten werden. Diese Video Commerce Solutions beinhalten eine virtuelle Brieftasche (Wallet) für Pay per View, die Möglichkeit für In Video Shopping, also den Kauf von in einem Video vorgestellten Artikel, und speziell für Unternehmen Video Werbung. Weitere Informationen gibt es in einem Artikel von Pressetext und in der Invideous Homepage.

Weitere Audio und Video Software sowie Solutions für Video Commerce, Video Werbung und Internet Video sind bei FOLDEN.DE zu finden.

Ähnliche Dienste unter Internet Video, Video Software und Video Show Rooms

Video Player mit Zahlungssystem

Eine Innovation in Sachen Video Player und bezahlten Inhalten wurde von Karsa vorgestellt. Dies ist ein Video Player mit integriertem Zahlungssystem zur Integration in Webseiten, der als Widget auch über Sharing Funktionen verfügt und in Seiten Dritter integriert werden kann.

Das Prozedere beim ansehen eines Videos besteht im abspielen einer Video Sequenz. Will dann ein Nutzer das ganze Video sehen, so erfolgt dies gegen Entgelt. Das System selbst kann gegen Bezahlung in Anspruch genommen werden. Weitere Informationen zu den Preisen sowie eine Übersicht der FAQ gibt es unter Pricing. Weitere Informationen gibt es in einem Review von The Next Web und in der Karsa Homepage.

Ähnliche Dienste unter Video Widgets